Es wurden verschiedene Leute kontaktiert, vor allem aus der Politik, aber auch andere Schlüsselpersonen. Der Bezirksrat Einsiedeln steht zwar weiterhin hinter dem Viadukt, aber ob dies bei den Verhandlungen reicht, ist fraglich. Eine entscheidende Rolle wird der Kanton spielen mit der Absicht des Regierungsrates, den Viadukt aus dem Kantonsstrassennetz zu nehmen. Definitiv entscheiden darüber wird aber der Kantonsrat. Um den Kanton und die anderen Entscheidungsträger zu überzeugen, dass der Viadukt auch nach 2022 bestehen bleiben muss, wird eine «Kommission Viadukt» gegründet. Dieser Kommission gehören an: Walo Schönbächler (Kommissionsleitung), Thomas Kubon, Esther Hegner, Andres Bolleter, Peter Gyr und Philipp Schönbächler. Sie werden die bisherigen Bemühungen des Vorstandes weiterführen und noch intensiver vorgehen, sind aber auch auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen.

Download Free Joomla Templates by vonfio.de