Pro Viadukt

Im Frühling 2014 soll wie geplant der Korrosionsschutz erneuert werden. Die Verhandlungen des Bezirks mit der Etzelwerk/SBB laufen, ein zusätzliche Fussgängersteg wird ernsthaft geprüft.

 

Am 31.10.2013 lassen wir uns einen Abend lang informieren von Markus Lienert, Mitglied der Kommission des Bezirks, welche sich mit den Konzessionsverhandlungen mit der Etzelwerk/SBB beschäftigt. Er wird sich mit uns in Verbindung setzen, falls unsere Unterstützung, in welcher Form auch immer, nützlich wäre.   

An der Besprechung mit der Präsidialkommission des Bezirksrates werden wir informiert, dass die Zukunft des Viadukt ungewiss ist. Die Verpflichtung zum Unterhalt durch die Etzelwerk/SBB läuft mit dem Ende der Konzession 2017 ab. Nachdem die Fahrbahn im Sommer 2007 erneuert wurde, muss in den nächsten 2-3 Jahren die komplette Unterkonstruktion saniert werden, was je nach Ausführung enorme Kosten generiert. Je nach Sanierungsvariante beeinflusst dies die Lebensdauer des Viadukts. Hinzu kommt, dass gemäss kantonalem Richtplan die Erschliessung über die Sattelegg in Zukunft über den Steinbachviadukt geführt werden soll und somit der Willerzeller Viadukt zu einer Bezirksstrasse degradiert würde. Der Einwohnerverein hat beim Bezirk die Notwendigkeit des Viadukt für das Dorf Willerzell bereits dargelegt. Dieser stellt den Lebensnerv für das Viertel dar, den man häufig mehrmals täglich benutzt, sei es für die Schule, den Arbeitsplatz, das Einkaufen, kulturelle Veranstaltungen etc. Es bleibt zu hoffen, dass die derzeitigen Verhandlungen mit der SBB für den Bezirk Einsiedeln gute Resultate bringen.

- Am 9.6.2013 haben wir beim Bezirk unser Anliegen für die zwingende Notwendigkeit des Viadukts für das Dorf Willerzell nochmals schriftlich dargelegt.
- Am 22.8.2013 hat uns der Bezirk mitgeteilt, dass der Bezirksrat folgende Stellungnahme an die SBB und den Kanton beschlossen hat:

  • - er erklärt sich mit der Sanierungsvariante 2 „100% Erneuerung Korrosionsschutz mit Restnutzungsdauer von 50 Jahren“ einverstanden
  • - er beantragt beim Kanton, den Willerzeller Viadukt im Kantonsstrassennetz zu belassen
  • - er ersucht die SBB und den Kanton, im Rahmen des Sanierungsprojektes die Erstellung eines Fussgängerstegs am bestehenden Bauwerk zu prüfen. 



Download Free Joomla Templates by vonfio.de